Frankfurter Automobilausstellung
20.05.2019

8.000 Besucher bei der 6. Frankfurter Automobilausstellung

Der blaue Blitz, Rennsemmel, altes Mädchen oder Bumsebiene – eine Blitzumfrage unter den rund 8.000 Besuchern der Frankfurter Automobilausstellung (FAA) förderte mitunter lustige Kosenamen für den eigenen PKW zutage. Das Auto ist und bleibt damit ein Paradebeispiel dafür, dass wir Dinge vermenschlichen, die uns besonders emotional berühren.

Die Faszination für das Automobil war auch bei der nunmehr 6. Frankfurter Automobilausstellung spürbar. Rund 8.000 Autofans tummelten sich auf dem Gelände der Klassikstadt in Fechenheim, um insgesamt 37 Ausstellermarken anzuschauen, zu vergleichen und Probe zu fahren. Randolph Mann, FAA-Projektleiter und bekennender Autofanatiker: „Das Interesse an unserer Autoshow ist ungebrochen. Dafür legen sich unsere Aussteller auch mächtig ins Zeug: Nicht nur die vielseitige Modellpalette und exzellente Beratung, auch die Inszenierung durch Showmobile, Moderation am Stand, Gewinnspiele und Kinderattraktionen ist hoch professionell. Denn jeder will im direkten Wettbewerb mit den anderen Händlern herausstechen und die Besucher für sich gewinnen – das ist in diesem Jahr einmal mehr gelungen.“

Ein Fan der Frankfurter Automobilausstellung ist auch Stadtrat Markus Frank, der bei strahlendem Sonnenschein einen Rundgang über das Veranstaltungsgelände genoss: „Das Schöne hier ist, dass man sich direkt in Autos reinsetzen und auch innovative Elektrofahrzeuge bestaunen kann – all das in einem stimmungsvollen und familiären Rahmen.“ Genau das konnte man auf der diesjährigen FAA von 10 bis 18 Uhr durchgängig im Bereich klassischer Antriebstechniken und in der Sonderschau Elektromobilität beobachten. Von jungen Freundesgruppen über Familien bis zu Rentnerpaaren – jung wie alt genoss die Festivalatmosphäre, testete die unterschiedlichen Neuwagen je nach persönlicher Vorliebe oder Lebenssituation und legte bei Pasta oder Eis eine Genießerpause ein. Für einige Besucher ist es dann auch nicht beim Testen geblieben: Sie ließen sich an Ort und Stelle überzeugen und ihre Kaufabsicht mit speziellen Messerabatten oder -vorteilsangeboten versüßen.

Die Veranstalter, der Medienvermarkter RheinMainMedia GmbH und die IG Hanauer Landstraße - „Die Automeile Deutschlands®“ in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH (Sonderschau Elektromobilität) freuen sich schon jetzt auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr. Dann wird die Frankfurter Automobilausstellung am 17. Mai 2020 stattfinden.

Bildmaterial zum Download finden Sie auf unserer Website unter
www.frankfurter-automobilausstellung.de

Medieninhalte zu dieser Pressemeldung: