Ihre Suche nach: „“:

51 Suchergebnisse



Frankfurter Automobilausstellung lockte rund 4.500 Besucherinnen und Besucher in die Klassikstadt

39 Marken aus dem Kfz- und Motorradbereich lockten am Sonntag, den 12. September über 4.500 Besucherinnen und Besucher bei schönstem Spätsommerwetter in die Klassikstadt Frankfurt. Nach einjähriger Corona-bedingter Pause war die Neuauflage der Frankfurter Automobilausstellung (FAA) für die Veranstalter, die Aussteller und die Besucher ein voller Erfolg.

Endlich wieder eine Live-Veranstaltung: Die Freude darüber, dass endlich wieder Präsenzmessen – wenn auch unter Auflagen – möglich sind, war sowohl bei den Besuchern als auch bei den Ausstellern der diesjährigen FAA deutlich zu spüren. „Es gab eine durchweg positive Grundstimmung!“, schwärmt Holger Kranz, Leiter Key Account und Verlagskunden der RheinMain.Media und Teil des Veranstalterteams. Dass die FAA in diesem Jahr von Mai auf September geschoben wurde, war eine folgerichtige Entscheidung. Das bestätigten die 4.500 Besucherinnen und Besucher, die am Sonntag zur FAA kamen.


Frankfurter Automobilausstellung am 12. September in der Klassikstadt

Die Frankfurter Automobilausstellung (FAA) geht in die siebte Runde: Nachdem die beliebte Automesse im vergangenen Jahr corona-bedingt ausgefallen ist, werden am Sonntag, den 12.09.2021 wieder über 150 Autos und 20 Motorräder auf das Außengelände der Klassikstadt in Frankfurt-Fechenheim rollen und sich von 10-18 Uhr der Besucherschaft zeigen. Regionale Händler präsentieren dann ihre aktuellen Neu-Fahrzeuge – insgesamt sind 39 Auto- und Motorradmarken vertreten. Alle Auto- und Motorradinteressierten sind herzlich eingeladen vorbeizukommen. Der Eintritt ist frei. Die FAA findet unter den derzeit geltenden Veranstaltungsauflagen und mit entsprechendem Hygienekonzept statt.

Die Auswahl an Auto- und Motorradmarken auf der FAA ist groß und bietet die einmalige Gelegenheit, die verschiedenen Fahrzeugtypen und -marken direkt vor Ort miteinander zu vergleichen: Abarth, Alfa Romeo, Alpine, BMW (Auto & Motorrad), Cadillac, Chevrolet, Citroën, Corvette, Cupra, Dacia, Fiat, Ford, Honda (Auto & Motorrad), Hyundai, Jaguar, Jeep, Kia, Land Rover, Lexus, Maserati, Mazda, Mercedes, MG, MINI, Mitsubishi, Opel, Peugeot, Polestar, Porsche, Renault, Seat, Škoda, Smart, Suzuki, Toyota, Volkswagen und Volvo.


Kreativ Welt auf 2022 verschoben

Die diesjährige Kreativ Welt muss leider auf den 3.-6. November 2022 verschoben werden. Bis zuletzt hat der Veranstalter, die Frankfurter Messe & Event GmbH, daran gearbeitet, dass die beliebte Erlebnis- und Einkaufsmesse im Do-it-yourself-Bereich im November stattfinden kann. Doch gewähren die kurzfristigen politischen Entscheidungen bei steigendem Infektionsgeschehen keine Durchführungssicherheit, trotz ausgefeiltem Hygienekonzept und voranschreitender Impfungen.

„Wir haben lange an der Planung festgehalten, um unserer Aussteller- und Besucherschaft einen Marktplatz und ein Live-Erlebnis zu bieten. Im Sinne der Ausstellerinnen und Aussteller sowie Besucherinnen und Besucher konzentrieren wir uns auf eine Durchführung in gewohnter Größe, Vielfalt und Qualität in 2022“, so Katharina Wallat, Projektleitung Messen. Dass das Veranstalterteam auch mit den aktuellen Veranstaltungsauflagen professionell umgehen kann, hat es zuletzt mit der VELOFrankfurt im August bewiesen. Das Open Air Fahrradfestival begeisterte 6.000 Besucherinnen und Besucher und war für die Ausstellerinnen und Aussteller ein voller Erfolg.


Dr. Sandra Danicke wird neue Ressortleitung Feuilleton der FR

Die Frankfurter Kunsthistorikerin Dr. Sandra Danicke übernimmt zum 1. September die Ressortleitung Feuilleton der Frankfurter Rundschau. Sie wird die Nachfolgerin des langjährigen Ressortchefs Christian Thomas, der in den Ruhestand geht.

Dr. Sandra Danicke (52) ist der FR schon seit mehr als 30 Jahren verbunden. Als freie Autorin arbeitete sie auch für andere Medien wie „Die Zeit“, „Merian“ und die „Süddeutsche Zeitung“ sowie als Korrespondentin für das Kunstmagazin „Art“. Außerdem war sie Textchefin der Designzeitschrift „Form“ und Chefredakteurin des Kunstmagazins „Artkaleidoscope“.


Endlich wieder Live-Event: VELOFrankfurt begeisterte 6.000 Fahrradfans

Ein Publikumsfestival trotz Corona: Nach der virtuellen Jubiläumsversion bot die sechste VELOFrankfurt wieder eine Plattform zum direkten Austausch mit Herstellern und Händlern, ausgiebigen Probefahrten und Inspirationen für Radabenteuer. 6.000 Fahrradfans aus ganz Hessen strömten auf das Outdoor Fahrradfestival an der Eissporthalle, 100 Marken präsentierten ihre Produkte an 60 Messeständen.

Die Trends der Fahrradwelt von Antrieb bis Zubehör endlich wieder live erleben, testen und kaufen: Veranstalter, Aussteller und das Publikum freuten sich ganz besonders, sich wieder live treffen zu können. Durch ein umfassendes Hygienekonzept mit 3G-Kontrollen, Maskenpflicht und Zeitfenstern für Besucher*innen konnte das Festival trotz der anhaltenden Pandemielage stattfinden.

Vorherige Seite Nächste Seite