VELOFrankfurt
23.08.2021

Endlich wieder Live-Event: VELOFrankfurt begeisterte 6.000 Fahrradfans

Ein Publikumsfestival trotz Corona: Nach der virtuellen Jubiläumsversion bot die sechste VELOFrankfurt wieder eine Plattform zum direkten Austausch mit Herstellern und Händlern, ausgiebigen Probefahrten und Inspirationen für Radabenteuer. 6.000 Fahrradfans aus ganz Hessen strömten auf das Outdoor Fahrradfestival an der Eissporthalle, 100 Marken präsentierten ihre Produkte an 60 Messeständen.

Die Trends der Fahrradwelt von Antrieb bis Zubehör endlich wieder live erleben, testen und kaufen: Veranstalter, Aussteller und das Publikum freuten sich ganz besonders, sich wieder live treffen zu können. Durch ein umfassendes Hygienekonzept mit 3G-Kontrollen, Maskenpflicht und Zeitfenstern für Besucher*innen konnte das Festival trotz der anhaltenden Pandemielage stattfinden.

Was in der Planungsphase als Wagnis erschien, erwies sich an diesem Wochenende als Glücksgriff. Die 6.000 Fahrradbegeisterten ließen sich in der Ausstellung inspirieren und bei tausenden Testfahrten von den Produkten überzeugen. Darüber hinaus sorgte das Programm aus Biketrial- und Tanzshow, Ausfahrten und geführten Rundgängen für eine entspannte Festivalatmosphäre. Dem konnte auch der kurze Gewitterguss am Sonntagnachmittag keinen Abbruch tun.

„Wir sind dankbar, endlich wieder eine Veranstaltung durchführen zu können und freuen uns riesig über die strahlenden Gesichter der Besucher*innen beim Testfahren. Das echte Messeerlebnis lässt sich durch nichts ersetzen“, erklärt Katharina Wallat vom Veranstalter Frankfurter Messe & Event GmbH.

Der Boomfaktor der Fahrradwelt war auch auf der VELO nicht zu übersehen: 30 Marken präsentierten
E-Bikes in allen Farben und Formen, die auf dem 400 Meter langen Testring von früh bis spät Probe gefahren wurden. Besondere Hingucker waren 15 verschiedenen Cargobike-Marken, die mit ausfahrbarem Korb oder nachhaltig produziertem Holz ausgestattet und teilweise auch zur Mitnahme von Erwachsenen oder für gewerbliche Schwerlasttransporte ausgelegt sind.

Beliebter denn je sind in diesem Sommer Radreisen und -touren. Das spiegelte sich auch bei den Veranstaltern und Regionen im Touristikbereich wieder. Besucher*innen fanden Inspirationen für nah und fern – und gleich nebenan auch das passende Rad, Taschen und Bekleidung.

Die VELOFrankfurt findet im kommenden Jahr am 11. und 12. Juni statt.

Ausstellerstimmen:

Charlotte Haspel, Events & Messen Riese & Müller
"Die VELOFrankfurt hat uns super gefallen. Wir hatten sehr gute Gespräche, die Testfahrten kamen gut an. Die Organisation und die ganze Messe waren absolut gelungen. Schade, dass am Ende der Regen kam."

Stefan Trauth, Gründer/Geschäftsführer Goyago GmbH, Frankfurt
"Wir waren bisher jedes Mal bei der VELOFrankfurt dabei. Nach anderthalb Jahren Corona können wir endlich wieder auf einer Fahrradmesse dabei sein. Die Besucher waren sehr interessiert, sie freuten sich genauso wie wir und lechzten nach der langen Zeit nach etwas Normalität. Die Veranstaltung ist super organisiert, wir sind bei der nächsten VELO auf jeden Fall wieder dabei."

Björn Kister, Geschäftsführer Convercycle Bikes, Frankfurt
"Die VELOFrankfurt ist ein Heimspiel für uns. Die Veranstaltung gefällt uns gut! Für uns ist die VELO super, um in Kundenkontakt zu kommen. Die Kunden wiederum haben die Möglichkeit, diese Vielfalt an Rädern anzuschauen und vor allem auf dem großen Parcours direkt zu testen. Wir bekommen dadurch das wertvolle direkte Feedback: Was ist gut an den Rädern, wo gibt es noch Verbesserungsmöglichkeiten. Also für alle Beteiligten eine super Plattform."

Andreas Schulz, Mitgründer und Marketingleiter Personomic, Stuttgart
"Für uns war die VELOFrankfurt ein Segen. Nachdem wir das letzte halbe Jahr unseren Lenkergriff entwickelt und nur online Feedback bekommen haben, war der Zuspruch und das direkte Feedback unserer Zielgruppe einfach der Wahnsinn."

Jürgen Welz, Regionalleiter Multicycle / Cube Stores Hessen
"Wir betreiben drei Cube Stores in Hessen, da erfüllt die VELOFrankfurt genau den Zweck, den wir wollen - wir wollen bekannter werden!"