Frankfurter Automobilausstellung
10.09.2021

Frankfurter Automobilausstellung am 12. September in der Klassikstadt

Die Frankfurter Automobilausstellung (FAA) geht in die siebte Runde: Nachdem die beliebte Automesse im vergangenen Jahr corona-bedingt ausgefallen ist, werden am Sonntag, den 12.09.2021 wieder über 150 Autos und 20 Motorräder auf das Außengelände der Klassikstadt in Frankfurt-Fechenheim rollen und sich von 10-18 Uhr der Besucherschaft zeigen. Regionale Händler präsentieren dann ihre aktuellen Neu-Fahrzeuge – insgesamt sind 39 Auto- und Motorradmarken vertreten. Alle Auto- und Motorradinteressierten sind herzlich eingeladen vorbeizukommen. Der Eintritt ist frei. Die FAA findet unter den derzeit geltenden Veranstaltungsauflagen und mit entsprechendem Hygienekonzept statt.

Ein Besuch – 39 Marken
Die Auswahl an Auto- und Motorradmarken auf der FAA ist groß und bietet die einmalige Gelegenheit, die verschiedenen Fahrzeugtypen und -marken direkt vor Ort miteinander zu vergleichen: Abarth, Alfa Romeo, Alpine, BMW (Auto & Motorrad), Cadillac, Chevrolet, Citroën, Corvette, Cupra, Dacia, Fiat, Ford, Honda (Auto & Motorrad), Hyundai, Jaguar, Jeep, Kia, Land Rover, Lexus, Maserati, Mazda, Mercedes, MG, MINI, Mitsubishi, Opel, Peugeot, Polestar, Porsche, Renault, Seat, Škoda, Smart, Suzuki, Toyota, Volkswagen und Volvo.

Anschauen. Informieren. Vergleichen.
Sich alles genau ansehen, von den Fachleuten beraten lassen, selbst ans Steuer setzen und einfach ein Gefühl für das Fahrzeug bekommen – das alles bietet die FAA. Aufgrund der derzeit geltenden Veranstaltungsauflagen sind Probefahrten vor Ort in diesem Jahr leider nicht möglich. Die Autohändler freuen sich aber, Termine für Probefahrten mit interessierten Besuchern zu vereinbaren und haben attraktive Angebote in petto.

Elektromobilität
Das Interesse an Elektro- und Hybrid-Fahrzeugen ist nach wie vor ungebrochen. Doch wie genau lässt sich der Alltag mit einem E-Auto bewerkstelligen? Was muss beachtet werden, wo kann man laden? Die zwei lokalen Stromanbieter Süwag und Mainova beantworten auf der FAA beispielsweise Fragen zur Infrastruktur und zum Aufladen zu Hause. Die Wirtschaftsförderung Frankfurt ist ebenfalls mit einem Infostadt vertreten und wird Auskunft zum Thema Elektromobilität in Frankfurt geben: Wie ist die Ladeinfrastruktur in Frankfurt? Wo sind Möglichkeiten zum Laden im öffentlichen Raum? Darüber hinaus werden die einzelnen Marken aktuelle Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge zum Anschauen und Vergleichen präsentieren.

Rahmenprogramm
Für das leibliche Wohl sorgen die „Werkskantine“ der Klassikstadt und Foodtrucks mit allerlei leckeren Spezialitäten. Für die kleinen Besucherinnen und Besucher organisiert die Mainova einen Kinder-Parcours. Und selbstverständlich können in der Klassikstadt selbst die Oldtimer bestaunt werden.

Hygiene-Konzept
Auf dem gesamten Veranstaltungsgelände und im Gebäude der Klassikstadt besteht die Pflicht zum Tragen medizinischer Masken. Davon ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahre und die Tische innerhalb der gastronomischen Flächen sowie bei Vorlage eines amtlichen Attests zur Befreiung der Maskenpflicht. Weiterhin gilt die „3G-Regel“: Die Besucherinnen und Besucher müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Vor Ort wird es eine Testmöglichkeit geben (Corona Test Flitzer). Die Kontrolle der 3G-Regel erfolgt im Eingangsbereich. Zur Möglichkeit der Kontaktnachverfolgung werden die Luca App und alternativ Kontaktdatenformulare eingesetzt. Alle Besucher werden gebeten, die AHA-Regeln einzuhalten und die zur Verfügung stehenden Desinfektionsmittel vor und nach Betreten der Fahrzeuge zu nutzen. Die vollständigen Corona-Virus-Regeln sind auf der Website der FAA hinterlegt: https://www.frankfurter-automobil-ausstellung.de/coronavirus-regeln/.

Zu den Veranstaltern
Die Frankfurter Automobilausstellung wird vom Medienvermarkter RheinMainMedia GmbH in enger Kooperation mit der IG Hanauer Landstraße - „Die Automeile Deutschlands®“ und der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH veranstaltet.